Zur Zeit ist Los Angeles das Mekka eines jeden Video-Spielers. Fast im Minutentakt tröpfeln Neuigkeiten, attemberbaubende Bilder und verheissenden Videoausschnitte ins Internet, um dort sofort aufgesaugt zu werden. Dieses Jahr ist wieder etwas Besonderes, denn neben den üblichen Spiele-Neuvorstellungen gibt es dieses Jahr besonders neue Technologien und vor allem das neue Konsolen-Lineup als Sahnehaube oben drauf.

Die Electronic Enternainment Expo, kurz E3, findet jedes Jahr in Los Angeles/Amerika statt. Die Aussteller widdmen sich allesamt dem weltlichen Vergnügen des Videospielens. Das beinhaltet wirklich jede Form der virtuellen Unterhaltung. Seien es die Klassiker wie PC- und Konsolenspiele oder eher Spieleneuland wie Handheld- und Handyspiele, dort findet man alles.

Warum ich darüber schreibe? Naja, wer mich kennt, weiss dass ich mich doch das eine oder andere Mal dem virtuellen Vergnügen hingebe. Manchmal auch etwas öfter wink Und noch dazu gibt es in diesem Jahr einen solch deutlichen Technologie-Sprung, gerade im graphischen Bereich, der einem die Kinnlade runterklappen lässt und warscheinlich den Geldbeutel ziemlich arg strapazieren wird, damit man auch im heimischen Wohnzimmer dieses Feuerwerk geniessen kann.

Gerade der Konsolenbereich sorgt dieses Jahr für gehörigen Wirbel. (Eine Konsole ist im allgemeinen ein speziallisiertes Gerät, dass u.a. zum Darstellen von Videospielen am Wohnzimmer-TV verwendet wird.) Die “grossen 3” Sony, Nintendo und Microsoft rücken auf Konferenzen immer mehr Details zu Ihren kommenden “Next Generation Konsolen” raus. Wer sich ein Bild von der Grafikleistung der Geräte (viel mehr wird noch nicht gezeigt) machen will und eine dicke Internet-Verbindung hat, der kann sich einige Videos bei www.gametrailers.com runterladen und ansehen. Es sind ein Paar “verdammt fette Granaten” dabei. (Zitat des Pressesprechers bei Sony’s PS3-Konferenz: “Die PS3 unterstützt LOD – Lots of Ducks”)

Für einen ungeahnten Grad an Realismus sollen sogenannte PPUs sorgen. PPU steht dabei für Physical Processing Unit und soll für einen ähnlichen Hype und Technologie-Einschlag sorgen wie es Anno Dazumal die erste Grafikkarte mit beschleunigter 3D-Grafik-Berechnung tat. Dabei soll die Zusatzkarte die physikalischen Berechnunge der virtuellen Welt übernehmen und z.B. für realistische Blechschäden am Auto oder exaktem physikalischen Steinschlag sorgen.

Und dann ist da noch die Software, da weiss man ja garnicht, wo man anfangen soll. Meine sehnsüchtigst erwarteten Titel sind jedenfalls Need for Speed Most Wanted (NFSU2 war eher ernüchternd), Alan Wake (Remedy war für die geniale Max Payne-Serie verantwortlich und Alan Wake ist ihr nächstes Projekt), Unreal 3 / Unreal Tournament 2007 (das Grafikgerüst der neuen Unreal-Enginge liefert unglaubliche Bilder!), The Elder Scrolls Oblivion (Ich sag nur Morrowind XXL!), Enemy Territory: Quake Wars (Hoffentlich mindestens so geil wie RTCW:ET plus Bombastgraphick)… Der Liste würden sich noch so einige Titel hinzufügen lassen grin

Auf jeden Fall zeigt die E3 das es auch in der nächsten Zeit in regelmässigen Abständen gute Spiele-Titel für den PC geben wird. Und die neuen Konsolen werden zum ersten mal dafür sorgen, dass ich einige Hardcore-Zocker extra einen neuen Fernseher kaufen werden/müssen um die neue Grafikpracht vollständig zu geniessen.

Es wird sich nach der Messe zeigen welche Bilder Augenwischerei waren und welche nicht, auf jedenfall bin ich heller Vorfreude, wie ein frischgespannter Bogen.

Unsortiert