So, endlich habe ich mich mal dazu durchgerungen, der Turbine unter meinem Schreibtisch, welche sich PC schimpft, einen Kurs in flüsterleisem Arbeiten zu geben.

http://pics.aphex3k.de/albums/userpics/10001/thumb_100_1480s.JPG

Das Einschalten des PCs unter meinem Schreibtisch kam gerade bei den aktuell vorherrschenden sommerlichen Temperaturen dem Hochfahren eines kleineren Düsentriebwerks gleich. Du drückst den “Anlasser” und schon pfeifts und summt und brummts in unangenehmer Tonlage, damit die schon bei Zimmertemperatur warme Hardware nicht den Hitzetod stirbt.

Barebone-verwöhnt und entnervt habe ich mich dann dazu durchgerungen, die Luftkühlung auszutauschen gegen effektivere Komponenten. Als größte Lärmquelle war schnell die Kühlung einer der wärmsten Komponenten ausgemacht. Der Boxed-Kühler für den Intel Prescott Pentium 4 Prozessor. Als Toaster verschrien ist die CPU dafür bekannt eine imense Abwärme zu produzieren und der mitgelieferte (boxed) Kühler hält ihn mehr schlecht als recht auf moderaten Temperaturen und macht dabei aber Mordslärm. Selbt Lüftersteuerung hilft da nicht, da die CPU sonst sofort überhitzt. Also musste ein leistungsfähigeres Modell her. Und warum kleckern wenn man klotzen kann?

http://pics.aphex3k.de/albums/userpics/10001/thumb_100_1471s.JPG

Der derzeit beste Kühler für den Sockel 478 ist der Zalman CNPS 9500. CNPS steht dabei für “Computer Noise Prevention System”, also genau das Richtige. Leider schlägt der knapp 400 Gramm schwere Brocken mit rund 50 EUR zu buche. Dafür ist die Kühlleistung enorm! Die Montage gestaltet sich als superleicht, da alles was man benötigt mitgeliefert wird inklusive Schrauben, Schraubendreher, Wärmeleitpaste, Klemmen, Backplanes und und und… Die Qualität des Kühlkörpers ist top, die Grundfläche ist glattpoliert. Im Vergleich zum boxed Kühler ist der Zalmann schon eine Wucht. Die Investition hat sich aber gelohnt, da der Geräuschpegel deutlich niedriger ist als mit der lauten Intel-Schleuder.

http://pics.aphex3k.de/albums/userpics/10001/thumb_100_1486.JPG

Kandidat #2 in der Verdachtsliste und Top-Hitze-Produzent bei Spielen ist die Grafikkarte die höhere Temperaturentwicklungen aufweist als die CPU. Zum Glück ist der Preis für eine effektivere Kühlung nicht proportional dazu. Und so kostet der NV5rev3 Silencer nur 20 Euro. Die Ausstattung ist auch hier vorbildlicht, der Lieferumfang umfasst alles was man braucht. Die Montage ist im Endeffekt einfacher als sie im ersten Augenblick scheint. Und wieder eine Lärmquelle beseitigt. Doch noch war ich nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

http://pics.aphex3k.de/albums/userpics/10001/thumb_100_1491.JPG

Auf dem Northbridge-Chip lachte noch ein kleiner (unnützer) 35mm-Lüfter und erfreute sich seines lärmenden Seins. Doch auch dieser musste einem Revoltec Northbridge Freezer weichen. Auch hier wieder gute Qualität und alles dabei was man braucht inklusive Wärmeleitpaste und Pufferpads in variabler Größe.

Jetzt flüstert der PC selbst in Spielen vor sich hin und behällt dabei zusätlich einen kühleren Kopf als mit den alten Lüftern. Das System in allen Punkten verbessert! Bilder von den Umbauten habe ich im Album.

Unsortiert