Michael: Blog

Schon interessant was ich so über andere Menschen erfahre ohne sie direkt anzusprechen oder jemals auch nur getroffen zu haben. Nehmen wir den Zeitungsredakteur einer etwas größeren Magazis am Videospielemarkt. Redakteure sind halt auch nur Menschen wie du und ich die genauso abfeiern und sich auf “beknackten” Fotoserien im Internet darstellen. Lässt mich ein Blog am ausgewählten Privatleben dieser Person teilhaben? Die BILD-Zeitung des kleinen Mannes? Während ich in diesen übergroßen Meinungsmagazinen über “bedeutende” Personen des öffentlichen Interesses lese, dass sie ihre Formel1 Karriere an den Nagel hängen oder ihre Memoiren veröffentlichen, lese ich lieber über Personen die mich interessieren in ihren Blogs. Und nebenbei beobachte ich die ersten Versuche als Podcast-Sprecher von Texten, die ich irgendwo zwischen neu-philosophisch und irgendwas undefiniertem in einer Schublade einordne.
Das Thema Bloggen zieht immer weitere Kreise. Das Netzwerk, das dahintersteht wird immer größer. Ist doch herrlich, oder? Oder ist das der Rückzug auf eine andere Kommunikationsebene dessen Umgang ich erst wieder lernen muss? Wie lange braucht es noch bis der derzeitigt vorherrschende Klingeltonwahnsinn auf die Blog-Welt übergreift und dort für ähnlichen Verdruss sorgt? (Warscheinlich sind Blogger als Zielgruppe noch nicht interessant genug) Ich werfe gegenseitig Stökchen zu und ich kann mir sogar selbst eines an den Kopf schmeissen. Brauche ich zum Bloggen ein Mindestmaß an Intelligenz? Sind Begriffe wie Trackback, Feed und Ping zu abgehoben für die breite Maße? (Beteiligt sich die “neue Unterschicht” genauso am Bloggen wie die “Schicht darüber” – Welche Schicht ist den über der Unterschicht?)

Auf jeden Fall schreib ich doch irgendwas nieder und weiss, welcher Personenkreis ungefähr diese Ergüße zu Genuß bekommt. Und dann bin ich als Blogger erstaunt wenn auch jemand unbekanntes darauf reagiert. Und schon ist das Netzwerk weiter ausgebaut. Und dann lese ich weiter und bin manchmal fasziniert und manchmal verwundert über welche Themen ich so alles lesen kann, weil es Menschen gibt die Ihre Zeit damit verbringen über dieses Thema zu schreiben. Und ich? Ich verbringe gerade Zeit damit über das Thema Blog selbst zu bloggen. In Ansätzen habe ich das ja schon öfter getan. (Und jetzt tausche ich im Text alle “man” durch “ich” aus und finde der Text liest sich gleich viel persönlicher. Und dann stelle ich fest, es heisst ja auch “ICH und meine Welt”)

Unsortiert
    • Julian
    • Web 2.0 – Die größte Datenkrake/-sammlung ever. Einfaches Mittel zur Selbstverherrlichung und für zaghafte Stalking Versuche zugleich.

      Ich finds toll 😉

    • Hendrik
    • Oh ja, da hast du mal wieder herrlich über den immer weiter zunehmenden Datenmüll philosofiert (oder wie screibt man das eigentlich), dem mittlerweile auch wir verfallen sind, so das man (ich) selbst den größten und uninteressantesten Schrott publiziert….und nur aus dem einizigen Grund die Festplatten dieser Welt zu füllen.

    • Basti.G
    • Ist schon echt beeindruckend, wie heute jeder meint einen Blog aufmachen zu müssen, damit ein gewisser Personenkreis erfahren kann, dass Meerschweinchen des Autors gepupst hat…

      Ach so, solche Sachen gibts jetzt auch bei mir (bitte Link aktualisieren – danke ;-)).

Royal Straight FlushSo, nachdem ich miterlweile auf mehrere Poker-Blogs gestoßen bin, schreibe ich auch mal einen Beitrag zu diesem Thema. Im Gegensastz zu professionellen Spielerinnen und Spielern ging es bei unserem kleinen “Spieleabend” nicht um huntertausende EUROs. Das sogenannte Buy-In, also die “Teilnahmegebühr” wenn man so will, lag bei kleinen 2 EUR. Daraus wurde auch der Gewinn von unglaublichen 12 EUR für den ersten Platz gebildet. Alle anderen Spieler gingen finaziell leer aus, waren aber um einige Spielerfahrung reicher (Wenn nicht sogar um die erste Spielerfahrung reicher 😉 ). Gespielt wurde natürlich die derzeit sehr beliebte Version Texas Hold ’em No Limit.
Eine der schönsten Hände für mich war das Paar auf dem Flop, Drilling auf dem Turn und das Full House auf dem River, welches mich gegen das Flush gerettet hat, in das ich warscheinlich geradewegs reingestolpert wäre. Auch wenn wir die Bets nd Raises zwischendrin mal nicht hunderprozentig korrekt gebracht haben, hat es eine Menge Spaß gemacht. Man muss auch nicht Pot Odds ausrechnen können um mal zu gewinnen. Wem das alles jetzt nichts sagt, der hat was verpasst 🙂
Die Bilanz des Abends nach 5 Stunden: 2×2 EUR BuyIn, 4 EUR Pizza, 1×12 EUR Gewinn und Lust auf Mehr!

Das nenn ich gemütliches Pokern

Und so sieht es bei den “Pro Players” aus. Das ist auf jeden Fall eine Idee, die man für kommende Pokerabende festhalten sollte. Ich finde jeder Spieler sollte seine eigene Masseuse haben.

Unsortiert
    • Julian
    • *auch mitmachen will*

      Sag das nächste Mal Bescheid wenn ihr wieder ne Pokerrunde veranstaltet!
      Echt jetzt!

Michael: Geschäftsreisen

flydba_small.jpgMal den Start der Woche kurz zusammengefasst: (Neustadt) Auto, Bahn, (Berlin) Fuß, Bus, Fuß, Meeting, Fuß, Meeting, Fuß, Taxi, Flugzeug, (München) Bahn, Bahn, (Rosenheim) Fuß, Hotel(!), Schlafen, Taxi, Arbeiten, (Stuttgart) Bahn, Fuß, zu Hause (,viel Schlafen).

Das ist doch ein perfekter Einstand in die Arbeitswoche 😀 Zum Glück haben sich alle geschäftlichen Arbeiten als weniger kompliziert herrausgestellt als ich mir im Vorfeld ausgemalt habe. Der Flug war übrigends besonders angenehm, lagen doch direkt am Einstieg kostenlose Zeitschriften und Zeitungen für den langen langen Flug nach München bereit. Neben FTD, Focus und Frankfurter gesellten sich Playboy und MAX in der aktuellen A3 Sonderausgabe. Schade das der Flug nur ne knappe Stunde dauerte. Da hatte man ja garkeine Zeit all’ die Artikel genau zu lesen ;). Das lässt mich zu einem aktuellen Airline-Rating hinreissen. Meine Top3 Airlines für Inlandsflüge:

  1. Deutsche BA
  2. Lufthansa
  3. HLX

Wie es zu diesem Ranking kommt? Fangen wir mal unten an. Die Flüge bei HLX sind zwar günstig aber das ist auch schon der einzige positive Punkt auf der Liste. Beim Check-In gehts zu wie früher als es die Mauer noch gab und Bananen zu kaufen waren. Nein, früher war das gesitteter. Bei HLX werden Businessleute zu Tieren. Wer beim Boarding umgerempelt wird, wird warscheinlich zertrampelt. Es gibt nämlich bei der HLX freie Platzwahl und jeder will natürlich den besten Platz. Und was den Lesestoff angeht gillt ebenfalls: “Wer zuerst kommt, malt zuerst!” An Board bezahlt man für jeden Service extra. Wohl dem der sich vorher am Flughafen mit Zeitung und Snack eindecken konnte.
Die Lufthansa macht eigentlich nichts verkehrt ausser das sie preislich das genaue Gegenstück zu HLX ist. Manchmal hat man leider keine Wahl als auf das teuerste Angebot zurückzugreifen. Dank Platzreservierung gibt es kein Gedrängel, Lesestoff ist ausreichend Vorhanden und Snacks und Getränke an Board sind kostenlos.
Getopt wird das von der DBA, die Lufthansa im Preis unterbietet, dabei aber gleichen Service bietet. Ausserdem bietet die DBA eine Interessante Auswahl an Zeitungen und Magazinen. (Siehe oben)

Unsortiert
    • Norbert
    • Kannst du mir jetzt auch noch sagen, zu welchem Flugzeug das Triebwerk gehört, in dem die junge Dame sich räkelt?

Gerade beschäftigt sich der PC-Spiele-Markt mit der Frage, welche Wertung soll man dem frisch erschienenen Gothic 3 geben. Die Genrehoffnung aus Deutschland ist leider mit sehr vielen Programmfehlern auf den Markt geworfen worden und deswegen nahezu unspielbar. Ich werde mir auf jeden Fall noch selbst ein Bild davon machen.

[flash width=450 height=254]the_witcher_01_teaser_gc2006[/flash]

Da der Start von Gothic so dermaßen missglückt ist blicke ich ja voller Erwartung auf The Witcher. Wenn das Spiel hällt, was der Teaser verspricht dann kann das Spiel ganz leicht der große Genrekonkurrent zu Gothic werden! Und hoffentlich wird es keine weitere Enttäuschung zum Verkaufsstart.

Gothic III Grafikbug

Auf dem Bild kann man ganz gut den Grafikbrei erkennen. Das kann aber auch an meinem alten Grafikkartentreiber liegen. Zeit zum Updaten also…

Unsortiert

Michael: Fett Krass!

Trucker Mesh CapEy weisst du, war’ch gestan stadt. In große zeitung hab ich voll fett krassen artikel gelesen weisst du. Voll kom… komp… kompiliziert und so verstescht? Fett krass. Von heutigen sprache und so. Und das die imma mehr schlimmer wird und so, weil die kids nich ma richtig laban können. Im intanet chaten die mit so wörter wie lol und rofl und so. Die hauptschüla kommen mit voll wenige wörter aus und sagen immer “und so” und so. Dann wollt ‘ch nach hause und war ubahn, voll gechillt man. Da sitzen eine bank 3 so schüla, so “trucker-cap-deppen”. Weisst schon, so die mützen die man früher immer nie tragen wollte, weil scheisse aussieht. Ey labern die voll so wie in der zeitung stand. Voll unterstes level und so. Man man man…

Unsortiert
    • PropheT
    • tight! ds kenn isch auch, des geilste lol is wo wir haben da so typ in philokurs der so in de sprache von de jugent anfängd su redn!
      “jo de mensch is dreibgeschteuerd un so” X-D

WCG MonzaIn den nächsten Tagen (Mi-So) wird in Monza Italien an der bekannten Autorennstrecke das große Finale der World Cyber Games stattfinden. Und während aus Monza schon fleissig Berichtet wird, reist das deutsche Nationalteam erst morgen an. Man darf gespannt sein wie “wir” uns gegen die internationale Auswahl des eSports durchsetzen werden.

Obwohl die WCG eines der größten Events in diesem Bereich ist scheint sich das Publikum immernoch aus einem kleinen und speziellen Kreis zusammenzusetzen. Wenn man kein Interesse in Richtung Computer-Spielen zeigt, dann ist es ähnlich wie mit der deutschen Bundesliga. Schade eigentlich, denn immerhin ist das ein internationales Event, quasi die Olympiade, nein WM, nein öhm… welche jährlichen Wettkampfereignisse auf internationalem Niveau kennen wir? Die FIA Formula One World Championship zum Beispiel, womit wir wieder prima den Bogen nach Italien und Monza dem Austragungsort geschlagen haben, genial.

Unsortiert
    • cyphers-bu.de/blog
    • Nu geht los hier!…

      Hallo und herzlich willkommen zurück aus Monza! Gerade in diesem Augenblick schiebe ich die letzten Bilder von Gestern und Vorgestern in meine WCG Galerie und versuche nun die letzten beiden Tage zu rekapitulieren.
      Montag
      Es werden Grüppchen gebildet…

    • Don-Duracell
    • Und es waren immernoch die World Cyber Games 2006. 😉

    • der_michael
    • Und du bist der erste dem das aufgefallen ist! Muss ichs doch gleich korrigieren…