Michael: Städteeebau

Der Kleineee eignet sich wunderbar auch für “Großes”, Städtebau 3000 zum Beispiel. Und erfreulicherweise ebenfalls ohne murren. Wenn man ein USB-CD Laufwerk hat ist die Installation kein Problem. Besitzt man ein solches nicht, dann sollte man die CD vorher an einem anderen PC auf USB-Stick oder Speicherkarte kopieren. Nach der optionalen Patchinstallation (Je nachdem welche Version man installiert hat…) läuft das Spiel auch ohne CD im Laufwerk, was für den tragbaren Betrieb von vorteil ist 😉 Wenn dem bei jemanden nicht so sein sollte, es gibt genügend einschlägige Internetseiten, die sich dieses Themas angenommen haben.

Spiel man SC3K in 800×600 und hat den Bildschirmtreiber auf Vollbild eingestellt, dann verzerrt sich das Bild ähnlich dem oben abgebildeten Screenshot. Die 800 Pixel breite werden auf 1024 hochskaliert, die 600 nicht. Wer lieber ein klares Bild bevorzugt, der kann auch im Bildschirmtreiber von Vollbild auf “Seitenverhältniss” umschalten und nutzt dann tatsächlich nur 800×600 Bildpunkte.

Mit der Performance hat der EeePC gar kein Problem. 1GB RAM reichen locker für die Stadtebausimulation aus und ist sogar bei 333 MHz Untertaktung spielbar. Das verlängert die Akku-Laufzeit und damit die Spieldauer im Batteriebetrieb deutlich.

Die Bedienung profitiert wie Theme Hospital von dem tollen Multi-Tap-Touchpad und geht flüßig von der Hand.

Mein Fazit: Absolut Spielbar!

Links:

Eee PC#ASUS#Eee#Eee PC#Games#Gaming#PC-Games#SC3K#Sim City 3000#SimCity#Windows#WinXP#Zock