Allesblog hat ein Haltbarkeitsdatum! Das bedeutet, dass ich aufhören werde, hier aktiv Inhalt zu veröffentlichen. Wann das genau der Fall sein wird, sag ich noch nicht. Es wird aber definitiv im nächsten Jahr sein. Ich kenne den Stichtag selbst noch nicht. Es wird aber ein Ereignis im nächsten Jahr geben, dass dazu führen wird, dass ich allesblog.de nicht mehr im “gewohnten” regelmäßig unregelmäßigen Maß betreiben kann.

Allesblog#blog

Michael: Neuer Fotoblog

Im Fotoblog habe ich es bereits berichtet, dass es als das erste Blog ins allesblog.de BlogNetz umgezogen wurde. Hier steht anders als bei herkömmlichen WordPress Installationen nicht das geschriebene Wort im Vordergrund. Jeder Beitrag wird angeführt von einem “Leitmotiv”, dass auch noch vor der Überschrift angezeigt wird. Dazu habe ich das Autofocus Theme von Allan Cole meinen Bedürfnissen angepasst. Da schraube ich aktuell auch noch dran rum.

Die alten Adressen bleiben alle gültig und werden bei Bedarf auf die neue URL umgeleitet:

www.foto-michen.de

Mein Plugin Empfehlungen auf dem Weg zum eigenen Fotoblog: Flickr Photo Album. Wenn man seine Bilder schon im eigenen Flickr-Account verwaltet, dann kann man über dieses Plugin alle Flickr-Motive als zusätzliche Medienbibliothek einbinden. Und wer stattdessen Google Picasa benutzt, kann mit Picasa Image Express den gleichen Effekt erzielen.

Allesblog#blog#flickr#fotoblog#picasa

Wenn ich im Lotto gewinne, dann will ich auch eins.

Es hat keine 2 Minuten gedauert, bis Oma das iPad verstanden hatte. Nach weiteren 2 Minuten hatte sie die Homepage der lokalen Tageszeitung aufgerufen. Die Navigation fiel ihr dabei kinderleicht.

Die Welt am Sonntag hatte neulich ebenfalls einen Artikel geschrieben über das iPad im Altersheim.

Allesblog#Apple#iPad#Oma

Warum sollte man heutzutage eigentlich noch ins Kino gehen? Man bekommt ja doch nicht den vollständigen Film zu sehen. Auf DVD oder Blu-Ray wird einige Zeit später dann ein Extended Cut oder ein Directors Remix veröffentlicht, der “im Kino nicht gezeigte Szenen” enthält. Das ist ja super, wenn der Film sonst Über-Über-Länge gehabt hätte oder aber auf Grund des Budgets nicht mehr in die Lichtspielhäuser gekommen wäre. Mittlerweile hat sich das aber zu einer systematischen Masche entwickelt, damit der Kunde ordentlich gemolken wird, bzw. genauer gesagt, sein Portemonait.

DVD > 2 DVD Set > Collector’s Edition > Extended Cut > Directors Cut Remix > Wo soll das hinführen?

Ins Kino gehe ich da doch sowieso nicht mehr, wenn ich mir ein halbes Jahr nach DVD Start die Supder-Duper-Uber-Edition für das gleiche Geld kaufe und habe hinterher trotzdem das Gefühl abgezockt/verarscht/betrogen worden zu sein, weil dann natürlich die Super-Duper-Uber-Multi-DVD-Edition mit Digitalem Addon zum Download veröffentlicht wird…

Allesblog#Kino

Angemeldet im Flattr Account, hat man die Möglichkeit auf sein “Dashboard” zuzugreifen. In dem werden die unterschiedlichsten Clicks festgehalten. Die Übersicht enthält sowohl Dinge die man selbst geflattred hat, als auch Dinge (Things) die von anderen geflattred wurden, die man selbst “erstellt” hat. Hier ist meine Flattr Top “Things” Liste. Besonders auffällig sind die ersten 3 Plätze:

  1. WordPress Flattr Widget [flattr.com]
  2. WordPress Flattr RSS Plugin [flattr.com]
  3. WordPress Flattr Comments Plugin [flattr.com]

Letzteres ist sogar nur mit weniger als einem zehntel der Clicks des Ersten bedacht. Danach kommen in meiner Thing-List mit deutlichem Abstand, Blog Beiträge, in denen es um Flattr geht.

Flattr dashboard: top things november

Allesblog#blog#flattr#plugin#wordpress