Da Spiegel Online immer noch beharrlich und unbelehrbar auf meinen Blog verlinkt, möchte ich mich an dieser Stelle noch mal bedanken und vielleicht den ein oder anderen Besucher zurückgeben. Der Spiegel hat eine “interaktive Grafik” zur Causa Guttenberg angefertigt, welche die einzelnen Ereignisse in den vergangenen Wochen, bis zum Rücktritt am 1. März,  in zeitlicher Abfolge anzeigt. Per Mausklick gibt es dann Details zu den einzelnen Terminen. (An dieser Stelle ein Paar gedachte Zeile über die Sinnlosigkeit vom Einsatz von Adobe Flash einfügen…)

Allesblog#Guttenberg#Spiegel#SpON

Zu Gast bei DRadio Wissen ist Medienwissenschaftler Dr. Lutz Hachmeister und spricht über die Rücktrittsrede und den Rücktritt von Herrn Guttenberg.

Interessant ist, dass versucht wird Ihm Schizophrenie zu unterstellen. (Weitere Kommentare meinerseits an dieser Stelle, über die restliche Politiker-Landschaft und dessen geistige Verfassung, habe ich aus Vorsicht und Feigheit wieder entfernt.)

Allesblog#Guttenberg#MP3

Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg MdBIch möchte meine Gedanken zum ehemaligen Verteidigungsminister und unserer aktuellen Regierungschefin noch etwas ausführlicher Beleuchten.

Ich bin nach wie vor fest davon überzeugt, dass man nur tief genug graben muss, um noch mehr solcher Misstände aufzudecken. Diese Aussage möchte ich gerne nicht nur auf CDU/CSU beschränken! Deswegen wird Frau Merkel auch schon bewusst abgewartet haben, bis der Druck von Außen auf K.T.G. so groß wurde, dass er selbst Konsequenzen zieht. Hätte Merkel ein Machtwort gesprochen, dann hätte sie konsequent jeden weiteren Schummler gleich behandeln müssen um ihre Glaubhaftigkeit zu erhalten. Und käme dieser Kandidat erneut aus den eigenen Reihen, würde das wieder nur Futter für die Minister-Verschleiß-Diskussion bedeuten.

Von mir aus darf jetzt ruhig jede Doktorarbeit untersucht werden und jeder Schuldige auf das rechtmäßige Führen seines Titels verzichten.

Und wer fast 80% seiner Dissertation ungekennzeichnet abschreibt, der hat in jeder Betrachtungsweise das Recht darauf verloren, seinen Doktortitel zu tragen. Gerne darf Herr Guttenberg es aber noch einmal probieren, ohne sich dabei mit fremden Federn zu schmücken.

Mehr zum Thema und gerade auch für die Ohren, findet man im Alternativlos Podcast Folge 13 mit Frank, Fefe und Constanze Kurz.

Falls es schon vergessen wurde oder Ihr euch gerne wiederholt ins Gesicht Lügen lassen wollt: Bei Sekunde 11 ist ihm denke ich sehr bewusst geworden, dass die formulierte Äußerung später unhaltbar sein wird. Deswegen hat er sie aufgeweicht umformuliert.

Ein bisschen Respekt muss man ihm vielleicht doch lassen, vor einem Gremium wie dem deutschen Bundestag so locker zu bleiben. Die Frage ist in direkter Instanz ja nicht weiter verfänglich:

Rücktrittsrede

Schuld an seinem Rücktritt ist weniger der Plagiatsvorwurf, sondern DER Bürger, der auf dem Rücken der toten Bundeswehrsoldaten in Afghanistan, seine Arbeit als Minister auf das Plagiat beschränkt. *würg*

Allesblog#CDU#CSU#Guttbye#Guttenberg