Michael: Flattr und 4chan

Chris von 4Chan

Leider hat das Panel eben geendet, als es zumindest für mich noch mal interessant wurde. Chris von 4chan kritisierte die Geschäftspolitik hinter dem Cheezburger-Netzwerk, weil es denjenigen, die den Inhalt beisteuern in keiner monetär messbaren Form “belohnt” werden bzw. nichts zurück bekommen.

Chris selbst hätte aber das Problem, dass er Flattr zum Beispiel NICHT benutzen könnte. Es ist für 4chan Benutzer nicht möglich 4chan-Posts einem bestimmten Benutzer zuzuordnen. Wenn diese Posts mit einem Button versehen wären, dann könnte man über die Flattr Benutzer-ID Inhalte zu Benutzern korrelieren. In dem Moment, wo also Benutzer ihre FlattrID preisgeben würden, was sie müssen, damit ein Button erzeugt werden kann, müssten sie ihre Anonymität aufgeben.

Peter Sund von Flattr

Allesblog#Anonymität#flattr#Transmediale

Heute war mein erster Tag auf der Transmediale. Flattr hat sich dort den Künstlern präsentiert. Ich wollte, wie schon erwähnt, den Besuch der Schweden nicht ungenutzt lassen, um Ihnen mal persönlich die Hand zu schütteln und ein bisschen ins Gespräch zu kommen.

Das Event “Creative Fundraising & Microfunding Initiatives Workshop by and with Peter Sunde” konnte man kostenlos im Open Space im Haus der Kulturen der Welt besuchen. Open Space ist dafür eine nette Umschreibung für das pragmatisch hergerichtete Foyer. Leider hat die Leitung der Veranstaltung wieder besseren Wissens angekündigt, dass Peter Sunde selbst den Vortrag halten wird.

Obwohl das Event unter Peters Namen angekündigt wurde, wird er erst morgen Abend zum Meet Up im Betahaus in Berlin anwesend sein. Linus hat statt dessen den anwesenden das Konzept Flattr vorgestellt und näher gebracht. Im Anschluss an die Vorstellung gab es noch eine Frage&Antwort-Runde bzw. ungezwungene Gespräche zwischen den Besuchern und den angereisten Schweden. Kurz vor dem Event ist auch die Berliner Podcast Persönlichkeit Tim Pritlove angekommen. Natürlich habe ich auch diese Gelegenheit zum Händeschütteln nicht ausgelassen!

Zum Ende der Veranstaltung war nur noch ein kleiner Kern in ziemlich interessante Gespräche vertieft. Linus, Leif, Joel, Pelle, Tim und Ich hatten dann auch mehrfach die Gelegenheit, in eine der anwesenden Kameras zu sprechen.

 
Ich bin auf das Treffen morgen schon sehr gespannt. Ich werde dann wohl auch ein bisschen mehr Inhaltlich zu Flattr und einigen angerissenen Themen bloggen können.

Allesblog#flattr#Transmediale