Für die kommenden Wahlen gibt es die besten Perspektiven!

Die CDU macht mich zu einem Pädophilen,

die CSU hält mich für einen Terrorist.

Für die Grünen bin ich Amokläufer,

und der SPD ist es egal.

Die FDP legt sich nicht fest,

während die Linke mich nicht überzeugt.

Unsortiert#Amok#Amokläufer#CDU#CSU#FDP#Grüne#Killerspiele#Linke#Pädophil#Parteienlandschaft#Politik#Regierung#SPD#Terrorist#Wahljahr
    • Henning
    • Mir ist schon klar, dass das oben eine Zuspitzung ist, aber wie genau kommt deine Aussage über die Grünen zustande?

      Hier übrigens das Kapitel des grünen Wahlprogramms, das sich mit dem Thema Digitales/Internet beschäftigt: http://tinyurl.com/digital-ist-besser

    • Henning
    • Hab’s mir gerade angesehen, aber noch nicht komplett gelesen. Aber wenn ich das richtig sehe, heißt das, du beziehst dich rein auf die Position der lokalen Karlsruher Grünen dabei?

      Frag doch zum Beispiel mal unser Bundesvorstandsmitglied Malte Spitz zu dem Thema, das ist repräsentativer für die Bundesebene als die grüne Gemeinderatsfraktion Karlsruhe: http://www.malte-spitz.de oder http://twitter.com/maltespitz

Bisher bin ich von der WWK (Welt Wirtscharts Krise) nur periphär tangiert worden. Doch neulich flatterte ein Brief ins Haus, welcher dieses schützende Gefühl von “Zum Glück trifft es nicht mich” durchbrochen hat.
Meine Freundin arbeitet für einen Dienstleister, der wiederum für einen der großen Automobilkonzerne der Region arbeitet. Und da eben dieser Konzern in Kurzarbeit gegangen ist, wurde Überstundenverbot und Zwangsurlaub verordnet. Die eigene Urlaubsplanung muss nun voll darauf abgestimmt werden. Zum Glück hatten wir in diesem Jahr noch nichts Großes vor. Beim Tagesablauf geht uns enorm Flexibilität verloren. Da kommt man noch mehr ins Grübeln, wie es denn um die deutsche Wirtschaft bestellt ist. Vor allem gilt der Sektor, in dem ich selbst arbeite, als relativ stabil. Doch wie lange wird es noch dauern, bis die Verzögerung aufgebraucht ist?
Das Schlimmste daran ist für mich, dass man zur Passivität verdammt ist. Diese Krise findet auf einem Makro-Level statt, der für den Einzelnen doch nicht mehr (be-)greifbar ist.

Ich bin ganz froh, dass die Killerspieldiskussion “dieses Mal” nicht so sehr hoch gekocht ist. Die Parteienlandschaft hat mindestens in diesem Jahr noch einiges vor.
Die Idee, die Bundes-Umwelt-Prämie bis zum Jahresende zu verlängern, halte ich für sehr gut. Doch warum macht man nicht eine Bundes-Wirtschafts-Prämie draus und koppelt sie direkt an deutsche Neuwagen? Ähnliches soll doch in den USA gerade geplant werden? Mach mit, machs nach, machs besser!

Unsortiert

Michael: Blog Micro

Die WordPress App hat es auch in der neuen Version auf mein iPhone geschaft. Leider halten sich die Änderungen in Grenzen. Es ist also nach wie vor nicht wirklich angenehm, längere Texte auf dem kleinen Multitalent zu verfassen.

Zum nächsten Designwechsel wird es keine neue Domain geben. Der aktuelle Inhaber der Wunschdomain ist nicht bereit zu einem angemessenen Preis zu verkaufen. Die Arbeiten am neuen Design gehen also ohne neue Adresse weiter. Es soll auf jeden Fall übersichtlicher und strukturierter werden! Außerdem werden einige externe Services eingebunden, wie zum Beispiel meine eigene Twitter Timeline. Eine integrierte Bildergallerie wird es nicht mehr geben. Es gibt einfach keine vernünftige Implementierung für WordPress, die mich zufrieden stellt. Als Ersatz wird es wohl ein flickr Widget geben.
Die Arbeiten am Design werden am Wochenende wieder aufgenommen, denn heute oder morgen wird das Mac Update von Adobes Photoshop CS4 geliefert. Der Helpdesk bei Adobe macht einen deutlich kompetenteren Eindruck als der, in der eigenen Firma. Allerdings verschicken sie jeden neuen Eintrag ins Ticket als Pdf. Das soll wohl zu einer breiteren Streuung des eigenen Readers beitragen?

Wer von euch macht eigentlich den neuesten Web 2.0 “Trend” mit und twittert ebenfalls? Ich bin von dem Micro-Blogging Dienst ganz angetan. Nicht nur das mich Bekannte auf dem laufenden halten, zur Zeit ist Twitter auch bei den deutschen Parteien ganz groß. Ich finde es spannend, einen kleinen Einblick in deutschlands Parteienlandschaft zu erhalten und mitzuerleben, wie eine bisher recht konservative Gruppe, im “Superwahljahr” das Internet für sich entdeckt. Ganz nach amerikanischen Vorbild. Ob sich das auch in der Wahlbeteiligung der Erstwähler niederschlägt? Immerhin sollte diese im “neuen Web” ja stark vertreten sein.
(Daruber hinaus sind die Twitter Apps zumindest auf dem iPhone auch deutlich ausgereifter.)

PhotoshopUnsortiert#iLive#iPhone#microblog#Photoshop#technisches#Twitter#wordpress

Hartz IV für JugendlicheIn der vergangenen Ausgabe der Tagesschau wird folgende Aussage getroffen: Etwa jeder zehnte Jugendliche bezieht Hartz IV. Diese Aussage an sich finde ich nicht weiter erwähnenswert. Was mir wirklich aufgestoßen ist, war die begleitende Bemerkung:

“Ein Drittel dieser Jugendlichen leben in den ostdeutschen Ländern”.

Was mir nicht ganz klar ist, wie ist diese Aussage gemeint?

Versuchen wir also ein Paar Zahlen und Behauptungen aufzustellen. Deutschland besitzt eine Gesamtfläche von etwas mehr als 357.000 km². Die neuen Bundesländer (die ehemalige DDR) kommen nicht ganz auf ein Drittel davon mit 110.000 km². Wenn man ein Paar Rundungswerte vernachlässigt, also ähnlich ungenaue Angaben macht wie im Nachrichtenbeitrag, dann könnte man doch folgende Vermutung aufstellen: “In einem Drittel des Landes leben ein Drittel der Jugendlichen.”

Natürlich deckt sich das mit den Bevölkerungszahlen nicht im geringsten. Mit 82 zu 16 Millionen (gerundet) stellen die neuen Bundesländer nur ungefähr 20% der Gesamtbevölkerung Deutschlands. Die Zahl lässt dann doch nur einen Schluss zu: Der Anteil der HartzIV beziehenden Jugendlichen ist in den neuen Bundesländern höher als in den Alten. Aha, das ist doch mal eine verständliche Aussage!
Bitte korrigiert mich wenn ich dabei falsch liege.

Unsortiert#ARD#GEZ#Ostdeutschland#Politik#Tagesschau